de en
Park Logo Head
de en

Neue Projekte und Milestones in der Saison 2018/19
Höher, Schneller, Weiter
08.01.2019

Kleine Schanzen wurden zu riesigen Kickern. Aus einer Idee, das Fun-Angebot in den europäischen Alpen zu erweitern, entsprangen Funslopes und Funcross. Und erst kürzlich wurde das erste Snowcastle fertig gestellt. In Sachen Schneeanlagen hat sich bereits so einiges getan. Sinnbildlich für die Entwicklungen der letzten Jahre stehen wir als größte Shapecrew der Welt! Und wir haben auch diesen Winter so einiges vor.

 

Schnee-Festungen errichten zum Beispiel. Snowcastles sind eine absolute Neuheit und ohne Zweifel eines der Shape Academy-Highlights in dieser Saison. Mit verschiedenen Features wie Tunneln, Rutschen und Zielscheiben für Schneebälle können schneeverliebte Kinder ihr eigenes, mittelalterliches Winterabenteuer erleben. Im Winter 2018/19 werden zwei Burgen errichtet, eine in Ehrwald und eine weitere in Speikboden. Letztere konnte sogar erst kürzlich fertig gestellt werden! Lasset die winterlichen Ritterspiele also beginnen!

speikboden 29 12 2018 scenic fs sb unknown patrick steiner qparks 001
speikboden 29 12 2018 aerials raphael poeham snowcastle 1
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner tubing 030
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner tubing 014
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner snowcastle 021
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner snowcastle 023
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner snowcastle 020
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner snowcastle 017
speikboden 29 12 2018 lifestyle fs sb unknown patrick steiner snowcastle 009
speikboden 29 12 2018 aerials raphael poeham snowcastle 6

Ciao Italia! Funslopes sind in Italien besonders beliebt

Insgesamt darf sich die Shape Academy über 10 neue Funslopes freuen. Die Hälfte davon wird in Italien errichtet. Darunter etwa die Funslope Valbella in Bormio, die Funslope Speikboden oder die The Beach – Funslope in Carosello 3000 Livigno. Mit einer Länge von über 1700 Metern ist die tropische Funslope in Livigno auch die längste Funslope der Welt! Aber auch außerhalb der italienischen Grenzen betreut die Shape Academy neue Funslopes. So stehen mit der Funslope U-Bahn und der Funslope Zwölfer gleich zwei neue Projekte in Hinterglemm und auch in Lenk darf man sich über ein neues Schneeabenteuer freuen.

Für Rennfahrer ist genauso gesorgt, denn die drei neuen Funcross in Alta Badia, Anzère und Canazei eignen sich perfekt dazu, dem Flow-Gefühl hinterher zu jagen! Mit zwei verschiedenen Eingängen wird im Funcross la Para in Alta Badia das Rennerlebnis sogar verdoppelt! Und weil das noch nicht genug ist, kommen noch zwei neue Kidsslopes in Flachau und Rastkogel mit dazu.

Neue Großprojekte und ein Jubiläum

For Freestyle – unter diesem Slogan bringt QParks seit nun schon mehr als 16 Jahren Style in die europäischen Alpen. Diese Message wird künftig auch in Hinterglemm verbreitet. Der Snowpark U-Bahn ist der erste QPark, der auch bei Nacht befahrbar ist. Für die Crew vor Ort ist das natürlich eine neue Herausforderung, die sie aber natürlich höchstmotiviert meistern wird. Auch am Kreischberg wartet dieses Jahr eine neue Herausforderung. Dort ist unsere Crew beim Aufbau des Weltcup-Setups mit am Start. Dank ihrer Arbeit soll der Slopestyle Weltcup am 12. Januar zum absoluten Highlight am Kreischberg werden. Das sind aber nicht alle Neuheiten. Auch in Bormio und Livigno stehen neue Snowparks, außerdem betreut die Shape Academy in dieser Saison 4 neue Familyparks!

 

Lasst uns aber nicht auf die bereits bestehenden Projekte vergessen. Wie auf den Snowpark Alta Badia zum Beispiel. Der feiert diese Saison 10-jähriges Bestehen und hat sich dafür etwas Besonderes ausgedacht: Diese Saison wird es ein Special Obstacle geben. Und das Beste daran ist: Die Rider dürfen selbst wählen! Und natürlich gibt’s auch etwas zu gewinnen.

Ein Wechselbad der Bedingungen

Snowparks? Bauen wir gerne. Funslopes und Funcross? Selbstverständlich. Ja, mittlerweile gehören sogar Snowcastles zur Expertise der Shape Academy. Aber Kajaktracks? Das gab es noch nicht. Bis zum Beginn dieser Saison. Unsere Crew in St. Anton war bei den ProSieben Wintergames für jene Strecke verantwortlich, über die sich dann beim Event am 14. und 15. Dezember Promis in Kajaks stürzten. Was zuerst nach einer Schlammschlacht aussah, wurde kurz vor den Spielen zum echten Schneegestöber! In den ersten Tagen musste man aufgrund von Schneemangel noch mit Heuballen als Streckenbegrenzung arbeiten und mit Plastiksäcken Snowboard-Boots vor Schlamm schützen. Dann gab es meterweise Neuschnee und die Arbeiten begannen von vorne. Aber dank der Arbeiten unserer Crew machte die Strecke beim Event schließlich eine bessere Figur als so mancher Promi im Kajak. 

Insgesamt 125 Projekte betreut die Shape Academy dieses Jahr, und Specials wie die ProSieben Wintergames und der Weltcup am Kreischberg kommen noch dazu. Man kann also ohne Zweifel behaupten, dass der weltweit größten Shapecrew wieder ein erfolgreicher Winter bevorsteht. Updates zu allen Projekten findet ihr wie immer auch auf unserem Instagram Account und der Facebook Page!

More Stuff